VON DER HEYDT

Smarthome

Über das BAUWIKI

Das BAUWIKI bietet Ihnen umfangreiche Informationen rund um Türen und Toren.

Über die Navigation oben können Sie sich systhematisch durch die Inhalte navigieren.

Der Glossar rechts bietet Ihnen eine Übersicht über alle Fachbegriffe.

Die Volltextsuche im Kopfbereich ermöglicht es Ihnen, nach einem konkreten Begriff zu suchen.

Smarthome beim Garagentor

Mehr Komfort durch smarte Technik beim Garagentor sind schon heute verfügbar.

Bestimmte Garagentor-Antriebe sind intelligenter und eröffnen die Möglichkeit neben einer eigenständigen App auch in bestehende Smart-Home-Systeme eingebunden zu werden. Dadurch hat man die Möglichkeit seine Komponenten im Haus zusammen über ein System zu steuern. 

So könnte beispielsweise das smarte System so programmiert werden, dass sich mit dem Schließen des Garagentores bei Dunkelheit gleichzeitig die Außen- und Flurbeleuchtung einschaltet oder sich das Tor automatisch öffnet, wenn man sich dem Zuhause nähert. Erlaubt das jeweilige Smart-Home-System einen Fernzugriff über das Internet, kann das Garagentor bequem auch von unterwegs aus geöffnet werden, z.B. damit der Briefträger ein Paket dort deponieren kann oder um den Status der eingelernten Geräte überprüfen zu können.

Interessant ist auch die Möglichkeit die Garage mit einem Feuchtigkeitssensor auszustatten, der das Garagentor smart in die Lüftungsposition fährt, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch sein sollte. Habe ich das Garagentor geschlossen? Oder steht es noch offen? Die Frage beantworten viele smarte Antriebe schnell und übersichtlich. 

Finden Sie das Thema spannend? Lassen Sie sich von einem SmartHome Partner beraten und stellen sich ihre smarte Lösung kompetent zusammen.

Steuerung des Garagentor

Jetzt haben Sie ihr Haus "smart" gemacht. Heizkörper, Steckdosen, Beleuchtung, Fenster etc. sind vernetzt und lassen sich gut zusammen steuern. Doch wie kann das Garagentor eingebunden werden? Welche Systeme gibt es? 

 

Garagentor mit dem Smartphone öffnen

Ein Smartphone hat jeder dabei, wenn er das Haus verlässt.  Warum also nicht auch das Garagentor damit steuern? Einige Hersteller haben dafür die Möglichkeit geschaffen, das Gargagentor mit einer App über das Smartphone zu öffnen. Neuere Garagentorantriebe haben diese Möglichkeit oft integriert. Bei bestehenden Antrieben fragen Sie ihren Fachmann, ob dieser optional nachgerüstet werden kann. Damit haben Sie Ihren Toröffner immer auf dem Smartphone dabei und müssen nicht zusätzlich an einen Handsender denken.

Meist lassen sich mit der App nicht nur Garagen- und Einfahrtstore bedienen, sondern auch die Beleuchtung des Torantriebes ein- und ausschalten. Besonders praktisch ist die Funktion sogenannte Einmalschlüssel zu erstellen. Dabei haben Sie die Möglichkeit Einmalschlüssel an Dritte weiterzugeben, die auch zeitlich begrenzt sein können. So könnte man beispielsweise dem Nachbar eine einmalige Berechtigung aufs Smartphone senden, damit dieser in die Garage kommt, während Sie im Urlaub sind.  

Garagentor ins bestehende Smarthome-System einbinden

Vielleicht nutzen Sie für Ihre Smart Home Lösungen Z-Wave oder ZigBee? Vielleicht setzen Sie aber auch auf WLAN oder EnOcean? Weil es viele Wege gibt, mehr Komfort in die eigenen vier Wände zu holen, haben  sich einige Gargentorhersteller auf für eine unabhängige funkprotokollübergreifende Lösung entschieden, mit der alle Systeme zentral auf nur einer Plattform nutzbar sind. So genießen Sie mehr Komfort – ganz gleich, über welche Funktechnologie Ihre bereits installierten Smart Home Lösungen gesteuert werden. Dabei handelt es sich um modulare Lösungen, die mit einem Grundstein anfangen und auf die weiteren Systeme erweitert werden können.

Zusätzlich bieten einige Hersteller Garagentor-Lösungen an, die speziell für bestehende verbreitete Systeme nutzbar sind. Auch Sprachbefehle wie zum Beispiel "Tor 2 öffnen" können bei einigen Systemen genutzt werden. Dies ist sehr praktisch, wenn man gerade keine Hand frei hat. 

Quelle:© Novoferm

Garagentor Status

Ist das Garagentor auf? Ist das Licht vom Antrieb in der Garage noch an?

Schauen Sie einfach in ihrer App oder Smarthomesystem nach. Hier erkennen Sie ob das Tor geöffnet oder geschlossen ist. Sie erhalten Benachrichtigungen über das Öffnen der Garage von anderen Personen auf ihr Handy. Zusätzlich sehen sie, ob das Licht noch an ist.

Keiner muss mehr zur Garage gucken gehen, ob das Tor auf oder zu ist. Damit dies funktioniert darf die Sicherheit natürlich nicht zu kurz kommen. Daher wird bei Toren die nicht beaufsichtigt betätigt werden können meist eine Lichtschranke eingesetzt, damit sich keiner verletzt. Bei einigen Systemen können Sie den Status auch über das Internet abfragen und bei Bedarf auch ändern, wenn zum Beispiel ein Familienmitglied es vergessen hat, die Garage zu schließen.  

Smarte Beleuchtung beim Garagentor

Mit smarten Lösungen rund um die Garagentor-Beleuchtungen sind ihnen fast keine Grenzen gesetzt. Schalten Sie das Außenlicht am Haus, die Wegbeleuchtung im Garten, das Garagenlicht und Flurbeleuchtung zusammen, um sicher in ihr Haus zu kommen.  Natürlich entscheiden Sie was zusammen angehen soll und was nicht. Auch die Kombinationen mit anderen smarten Geräten, wie Überwachungskammeras können Sinn machen. Optimale Lichtverhältnisse erhöhen dabei ihre Sicherheit.

Wenn Sie zum Beispiel im Urlaub sind kann die Timerfunktionen genutzt werden, um die Beleuchtung unregelmäßig zu schalten. Mögliche Einbrecher kann dies abschrecken. 

Smarte Garagentorlüftung

Es ist ein starker Regentag und sie fahren mit ihrem Auto in die Garage. Dort lassen Sie es stehen und gehen in das Haus. Das Regenwasser von Außen und von ihrem Auto tropft auf den Boden der Garage. Das Garagentor fährt zu. Jetzt steigt die Luftfeuchtigkeit in einer schlecht isolierten Garage mit gut gedämmten Garagentor an, da nicht genügend Belüftung vorhanden ist. Sollte die Luftfeuchtigkeit länger so hoch sein, besteht die Gefahr, dass sich Schimmel in der Garage bildet.

Jetzt kommt ihr Smarthomesystem zum Einsatz. Klimasensoren melden Ihrem Smarthomesystem , dass die Feuchtigkeit in der Garage zu hoch ist. Ihr smarter Garagentormotor führt dann eine Garagentorlüftung durch. Dabei öffnet sich obere Torsegment einen Spalt, um die Feuchtigkeit aus der Garage zu lassen. Zusätzlich können auch Lüftungsgebläse smart angesteuert werden. Sobald das Klima wieder einwandfrei ist - schließt das System smart das Garagentor. Dadurch wird die Gefahr vor Schimmelbildung in der Garage einfach vermindert. 

Video "Smarte Belüftung in der Garage"

Visualisierung der automatischen Garagenbelüftung mit Klimasensoren in der Garage

©Hörmann